Category Archives: Allgemein

Die Stadt

Die Stadt

 

Die Stadt besteht aus
verschlungenen Dörfern
Zeit verdichtend Schicksal

Beschleunigend finden sich dort
Reibung suchende umtriebige
Seelen ein um so schneller das

Zuende erlebend was ein Dörfler
als Langeweile empfände Hast
Atemlosigkeit Reizüberflutung

Bis der Erfahrungshunger gestillt
sich gesättigt auf das Landgut
des Herzens zurückziehen kann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielstein

Vielstein

 

Das Licht eine Geschwindigkeit habe
habe ich verstanden doch endet Licht
nicht an sich selbst Herr Einstein

Licht ist alles im Allseienden
und da und dort wo Dunkelheit west
gellen Schreie nach Licht kreischt

Wimmert die Finsternis vor ihrem Befreier
Meister presst die Dunkelheit in Geburtswehen
denn das Leben ist geschwängert von Licht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag der inneren Einigkeit

Tag der inneren Einigkeit

 

Wir sind uns einig das
das teile und herrsche
säe Zwietracht und

Biete zugleich die Lösung an
das bewirkten was wir bis heute
erlebten jedoch hier wurde heute

Eine Bundesstraße gesperrt
zum Gedenken an die Pflanzung
einer uralten Eichenalle so das

Die Menschen dort lustwandelten
mit Kind Hund und Kegel ein Banner
der schwarz rot Goldflagge

Hing von einer Hebebühne alles
in freudiger festlicher Stimmung
jeder war er selbst betrachtete

Das Andersartige als Sosein
lächelten sich an Gesten des
wohlwollens Verstehens einigseins

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestautes Lieben

Gestautes Lieben

 

Mitten im Leben maschineller Dynamik
sich Autofahren nennend auf
kommunikativen Energiebahnen

Der Autobahn Salzburg Stillstand Stau
Unfall Halt Innehalten Gewahrwerden
das das Konstrukt der Zeit allzeit

An zartem Faden hängt und wir
innerlich bewegt äußerlich erstarrt
geronnenen Hineilens das in dem

Fahrzeugkörper weilen als Geschenk
zerbrechlicher  Verletzlichkeit dem
Zuhause unserer Seele Ausdruck des

Begeisternden Geistes dankbar lieben
Mögen die Verunfallten von Engeln
getragen begleitet und getröstet sein

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Forscher

Der Forscher

 

Von Kindesbeinen an so die
genervte Mutter fragte der Knabe
warum warum ist das so

Das Schulfach Geschichte obwohl
gut benotet gab keine Antworten nur
kulissenhafte Vordergründigkeit

Abgespeißter Weisheit die hungrig
blieb bleiben sollte Bücher alle und
jedes Filme die vorgaben wahr zu sein

Und verschwiegene Erzählungen der
Erwachsenen bargen allesamt ein
dunkles Geheimnis das doch so innig

Heilung suchend ans Licht drängt
späterhin fand unser Forscher das was
er selbst in Höhlen suchte ei ja in sich selbst