Zärtlichkeit

Zärtlichkeit

 

 

 

 

 

Soeben vor dem Hause
Dunkelnd finstre Nacht
Taumeln himmlische
Schneekinder zart herab

Und als Kind war es eine Wonne sie
Auf der ausgestreckten Zunge
Schmelzend zu empfangen

Jede Nebelschwade Feenschleier
Abendröte Göttermahl
Tautropfen im Sonnenlicht
Regenbogen anverwandt

Stille steht die Zeit
Angeweht Unendlichkeit
Bebt das Herz zärtlich
Liebend angehaucht

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Responses »

Schreibe eine Antwort zu Arno von Rosen Antwort abbrechen