Geburtstag

Geburtstag

 

 

 

 

 

 

Ganzheitlich besehen stirbt tagtäglich die gesamte Welt
Wenn abends Mensch und Tier all ihrer Körper müde sie verlassend
Ins Traumsseelenland verreisen
Um frühmorgens wie neu geboren Auferstehung
Geburtstag feiern tatendrängend weltenfroh
Na ja oder angemüdet seinsverdrossen
Wer eine zu kleine Mütze Schlafes genommen

Höre Dir bitte auf YouTube das Lied

„The Captain of Her Heart“ an

Das ist heute mein Geburtstagslied
Und allen Folgern 90 an der Schar
Seien sie dezent oder tagestreu mit
Sternchen und seltenem Kommentar
Meinen Dank für Geduld und Treue

Hebammen Geburtshelfer die wir
Einander füreinander sind
Dein Euer mit mir sein ist
Mein schönstes Geschenk
Vertrauender Wertschätzung
Kurzum Lieben

Lächel So haben wir denn
Eine Liebesbeziehung
Was sonst wenn nicht Sie
Wäre Zeit also Lebenskraft
Wert miteinander teilend
Zu vermehren

Herzensgrüße
Joaquim
El Afibiey
Die Schuhsohle Gottes

 

 

 

 

 

 

11 Responses »

  1. nachträglich auch herzlichen glückwunsch!
    ich will dir auch noch auf andere beiträge antworten, aber ich ringe ja immer wieder mit den engeln des lichts, den engeln des schatten und den engeln des lebens und den engeln des todesund das fordert mich doch.
    ganz fern hab ich noch den gedanken, den ich jetzt nicht so gut formuliert schreibe,
    kannst du dich noch erinnern, die monotheistischen religionen und die patriarchisierung? der religion, und vorher gab es immer mutter göttin, vielleicht ist es interessant nachzu sehen,, ob es da gesellschaftliche veränderungen gab, die errichtung der mannesherrschaft und dies diesen ausdruck fand in den religionen,
    ich werd dir noch mehr schreiben, und grüß mir den essigbaum

    • Liebende Stimme,
      hier ist noch so eine :-).
      Zu Deinen Fragen kann ich Dir Bücher der Autorin Christa Mulack empfehlen. Ich habe darin ganz viel gefunden. Alle Bücher von ihr hab ich noch nicht gelesen, aber bisher keines bereut, sondern immer nur weiterempfohlen. Im Hinblich auf Religion kenne ich selbst nur speziell den Titel: „Religion ist zu wichtig…. um sie den Männern zu überlassen.“
      Gerne nach dem Lesen weiteren Austausch; Joaquin verbindet.
      In Liebe
      Connie

    • Liebende Eingestimmte

      Danke Deiner Glückszuwünschung
      Sie kommt an

      Zu Deinen Beobachtungen
      Im alten Atlantis während der Ära des Goldenen Zeitalters gab es eine Spiritualität
      jenseits weiblich – männlicher Machtreligion
      Tatsache war das Einflüsse aus dem Kosmos nennen wir sie technokratisch kriegerisch
      Patriarchal, die damalige Insel kolonialisierten ohne vorheriges Einverständnis
      So nahm der Niedergang historisch eben jenen Verlauf wie ihn Plato auch im Gastmahl
      beschreibt

      Zur gesamten Involution der Menschheit ist es notwendig alle Erfahrungen auch extremer
      Art durchlebt zu haben um am Tiefpunkt erwachend jene Sehnsucht nach Einheit und
      Ausgewogenheit empfindend zu verwirklichen

      Also durch ein gewisses Matriarchat über die Zeit eines Patriarchat hin zu einem „Archiarchat“
      Dann ist das erilttene erfahrene Erlebte innere Weisheit und integriert überwunden.

      Alle Systeme die Frauen herabsetzen den „Geschlechterkampf“ nähren sind in sich überholt
      und im Niedergang begriffen

      Dir Joaquim von Herzen

  2. Herzlichen Glückwunsch lieber Joaquin. Mögen die Körper der Erde zwar etwas am Abend dahingerafft sein, aber neue Gedanken werden zu jeder Zeit geboren. Hab einen fabelhaften Tag!

      • Auf die Schnelle habe ich keine gute Übersetzung gefunden und habe es daher in meinen Worten übersetzt. Es scheint Dich ja nicht los lassen zu wollen.

        Es war weit nach Mitternacht
        Und sie konnte immer noch nicht einschlafen
        In dieser Nacht hatte ihr Traum sie verlassen
        den sie so sehr versucht hat zu halten
        Und mit dem neuen Tagesbeginn
        spürte sie wie er abtrieb
        Nicht nur für eine Kreuzfahrt
        Nicht nur für einen Tag

        CHORUS
        Zu lange her
        Zu lange getrennt
        Sie konnte keinen Tag mehr auf den Kapitän ihres Herzens warten

        Als der neue Tag kam, machte sie einen Neubeginn
        Sie hörte auf noch einen Tag zu warten auf den Kapitän ihres Herzens

        CHORUS
        Zu lange her
        Zu lange getrennt
        Sie konnte keinen Tag mehr auf den Kapitän ihres Herzens warten

  3. Wieder einmal ein wunderbarer Beitrag, Danke Dir hierfür. Einer Deiner 90 „Verfolgern“ wird jetzt auch ins Traumsseelenland verreisen. Abtauchend.
    Dir eine Gute Nacht!

Schreibe eine Antwort zu einestimmesuchtandere Antwort abbrechen