Surreal

Surreal

 

 

Als ich eines Morgens erwachte
Und die Augenlieder öffnete
Mich des Daseins vergewissernd

Fand ich mich auf einer Lichtung
Im dampfenden Dschungel wieder
Und meine gewohnte Welt ein Traum

Dann einmal wann wird es sein
Ging ich den Weg an der Kaserne vorbei
Da hing ein neues Schild über dem Tor

Waisen und Wittwenheim
Zum ewigen Frieden
Tag der offenen Tür

Irgendwann öffnete ich den Schrank
Und darin saß ein prächtiger Pfau
Der freudig heraustrat mir Sein Rad schenkend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Responses »

  1. Liebender Thomas

    Die Bilder laufen in der Seele ab
    Und der Geist kann sie von der Symbolebene
    Auf die der Wirksamkeit übersetzten

    Das „Hirn“ ist nur die Antenne das Empfangskonstrukt….

    Danke Deiner Berührtheit
    Dir Joaquim von Herzen

Schreibe eine Antwort zu hansjoachimantweiler Antwort abbrechen