Tag Archives: Schreiben

Schreiben

Schreiben

 

 

 

Nein nein wirklich ich kann nicht Schreiben
Nur Worte pflücken vom Baum der Sprache
Jenes Baumes der erdverwurzelt tief himmelhöhenduftend

Blumenbunt farbender Schönheit prangt
Und wenn sich ein Schmetterling denn darauf setzt
Und freudig Seine Flügel wiegt

Dann bin ichs froh und nenne mich den Griffel
In Engelshand und Herzblut ist meine Tinte
Und Dank den Bäumen die Ihren Leib dreingaben

Mir schenkten Papier jetzt unter meiner Hand
Zuletzt meiner Augen Licht das eines Pfauen Rad
Entspricht So bin ich denn ein Buchstabe

In der Geschichte war Fragezeichen lang
Der Punkt zuletzt der allem Leben gesetzt
.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreiben

Schreiben

 

 

 

 

 

 

Von den Ägyptischen Hyroglyphenschreibern
Wird berichtet das sie getötet wurden
Wenn sie fehlerhaft schrieben

Ich schreibe beschreibe immer mich
Und über das was ich mir bin
Weltdeutung des Augenblicks
Suche das Fehlende
Oder selbst unbewusst pflanze es fort

Schreiben ist ein Akt der Befestigung
Wie erstarrte ehemals flüssige Magma
Eines glühenden Vulkans

Selbstoffenbarung allemal
Geburtshilfe meiner Menschwerdung
Zeugenschaft dessen was ist
Oder werden will

Spielerisch
Doch von ernster Würde getragen
In dem Wissen schöpferisch
Den Leser magisch zu beeinflussen
Kränkend oder genesend

Nahrung ist das Wort
Oder steiniges Brot
Ein Skalpell an der eiternden Wunde
Und Wasser für den Dürstenden

Die Götter schenkten uns die Schrift
Auch wenn der Staat heute Schulzwang gebietet
Ist jegliche Kunst Liebender
Herzensöffnung
Trachten und Sinn